Alpenklinik Santa Maria

Sporttherapie

Sport hilft Asthma-Kranken ihre Krankheit besser bewältigen zu können. Regelmäßige körperliche Betätigung trainiert die Lunge, stärkt die Atemmuskulatur und schützt vor Infekten. Daraus folgt eine bessere Verträglichkeit körperlicher Belastung nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag.

Für asthmakranke Kinder ist die sportliche Betätigung besonders wichtig, da durch körperliche Belastung wichtige Reize für eine normale Entwicklung der Organe, der Muskulatur und des Knochensystems gesetzt werden. Zuvor muss das Kind ärztlich untersucht sein um eine individuelle Leistungsoptimierung unter Berücksichtigung der eingestellten Medikation zu erreichen.

Durch kontinuierliches, langfristiges Ausdauertraining sinkt die Herz- und Atemfrequenz bei Belastungen, wodurch sich die Schwelle, an der Atemnot auftritt, individuell nach hinten verschiebt.

Durch die Sporttherapie sollen die Betroffenen lernen, ihren eigenen Zustand besser einzuschätzen, persönliche Grenzen zu verschieben und die Leistungsfähigkeit zu steigern. Die besten Sportarten für Asthmatiker sind Ausdauersportarten mit kontinuierlicher Belastung wie Schwimmen, Radfahren, Skilanglauf, Inlineskating, Jogging, und Wandern. Die Auswahl der Sportarten für Ihr Kind sollte immer unter Berücksichtigung der individuellen Interessen erfolgen und den Spaß in den Vordergrund stellen, jedoch sollte immer auf ausreichend Erholungspausen, orientiert am Schweregrad der Erkrankung, geachtet werden, um die Atemfrequenz wieder zu senken.

In luftige Höhen ging es für unsere Schulkinder im Klettersteig. Der richtige Umgang mit Karabinern am Drahtseil war schnell erklärt. Die Kletterei erforderte Konzentration und Schwindelfreiheit. Ein kleines Abendteuer für jeden von uns.

Hier bietet die Sporttherapie neben Wanderungen, Nordic Walking und Spielen im Freien, verschiedene Inhalte auf unserem großen Sportplatz an. Im Winter wird auch der Schneesport mit Rodeln, Skilanglauf und Schneeschuhwanderungen mit einbezogen. Je nach Wetterbedingungen werden auch viele der Indoor Therapien nach draussen verlegt. Alle Patienten nehmen mindestens einmal pro Woche zwischen 60 und 90 Minuten an diesem Klima-therapeutischen-Angebot teil.
Im Fokus steht hier die saubere Bergluft von 1200m Höhe mit einem etwas geringeren Sauerstoffanteil um die Atemmuskulatur der Asthmapatienten zu trainieren.

Die Anwendungen in der Turnhalle umfassen viele unterschiedliche Angebote je nach Alter und Diagnose. Die Bandbreite reicht hierbei vom Kindergarten, Schulkinder und Jugendlichen Sport, über Sport mit den Begleiteltern für unsere adipösen Kinder bis hin zu Intervallsport für die Asthmatiker. Dank der großzügigen Turnhalle und eines großen Repertoires an Gerätschaften sind bei den therapeutischen Inhalten keine Grenzen gesetzt, sodass viele motorische und koordinative Fähigkeiten optimal geschult werden können.

Die Klinik verfügt über ein 15x7m großes Lehrschwimmbecken mit variierender Bodentiefe und angenehmer Wassertemperatur von 30 Grad und ein kleines, 33 Grad warmes, Nichtschwimmerbecken.
Schwimmen als „schwerelose" Sportart, gelenkschonend und ausdauernd unterstützt insbesondere unsere Asthmatiker und adipösen Patienten. Das Atmen gegen den Wasserwiderstand trainiert hierbei schonend die Atemmuskulatur unter optimalen Umgebungsbedingungen mit warmer und feuchter Raumluft, die die Gefahr eines asthmatischen Anfalls deutlich minimiert. die „Schwerelosigkeit", die der Auftrieb mit sich bringt, erweitert zudem die Körperwahrnehmung und das Bewegungsspektrum der Patienten.
Hier finden wöchentlich Schwimmtherapien statt, vom Mutter-Kind-Schwimmen bis hin zum Aquajogging. Insbesondere für unsere adipösen Kinder bietet das Schwimmbad mit den erleichternden Wasserbedingungen hier eine große Unterstützung.
Unsere kleinen Patienten lernen hier die ersten Schritte zum sicheren Umgang mit dem Element Wasser mit aufbauenden ersten Übungen zum sicheren Schwimmen und die Schulkinder können in den Therapien ihr bereits vorhandenes Können vertiefen und erweitern.

Zur optimalen Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur zusätzlichen Unterstützung der Gewichtsreduktion verfügt die Sporttherapie ebenfalls über einen sehr gut ausgestatteten Fitnessraum, der mit adipösen Patienten und Asthmakindern ab 10 Jahren besucht wird. Hier bietet die Sporttherapie neben klassischen Muskelaufbau Programmen auch Spinning oder Faszientraining an.
Je nach Diagnose bekommen die Kinder zusätzlich zum wöchentlich stattfindenden Gruppentraining Einzeltraining, das speziell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt ist und die Patienten an ihrem individuellen Leistungsstand abholt um ihre Schwächen direkt anzusteuern.
Zum Muskelaufbau gehört ebenfalls das Ergometertraining, wöchentlich 2 Mal, um die Gewichtsreduktion effektiv zu unterstützten. Hier dürfen, neben den Jugendlichen auch die jüngeren Patienten, gemeinsam mit ihren Begleitpersonen, radeln. Die Intensität kann dabei individuell an das Leistungsniveau des Patienten mittels Watt-Steuerung eingestellt werden, sodass die Patienten eine gleichförmige Ausdauerbelastung absolvieren.

Je nach Saison bietet die Klinik ebenfalls geführte sportspezifische Freizeitaktivitäten in der örtlichen Umgebung an. Im Sommer können die Kinder, je nach Alter, Klettern in der klinikeigenen Kletterhalle, Raften und Bootfahren oder ein Bergabenteuer am echten Fels erleben. Im Winter kooperiert die Klinik mit den örtlichen Skischulen, wodurch die Kinder an den Skikursen teilnehmen können und bietet für die Jugendlichen wöchentliches Nachtskifahren an.

Aktuelle Bilder sporttherapapeutischer Maßnahmen sehen Sie:
Sommeraktivitäen bzw. Winteraktivitäten

 

Alpenklinik Santa Maria Ansprechpartner

Alpenklinik Santa Maria

Sporttherapeutisches Team
Tel  (08324) 78 - 199

Gerne können Sie ein mehrwöchiges Praktikum in unserer Sporttherapie absolvieren. Bitte senden Sie uns hierfür eine Bewerbung mit Lebenslauf an unsere e-mail oder rufen uns an.

Kontakt

Alpenklinik Santa Maria
Riedlesweg 9
87541 Bad Hindelang-Oberjoch

Telefonnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78-0
Faxnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78- 101
Emailadresse Alpenklinik Santa Maria info@santa-maria.de
Riedlesweg 9 87541 Bad Hindelang-Oberjoch 08324 / 78-0 08324 / 78- 101 info@santa-maria.de

Netzwerk

Die Alpenklinik Santa Maria bei Youtube    Youtube
 Die Alpenklinik Santa Maria bei Facebook   Facebook
     
Katholische Jugendfürsorge Augsburg   KJF - Rehakliniken für Kinder und Jugendliche